HYPOGEN hygiene: Hypoallergene Hygiene- und Desinfektionsmittel mit Langzeitwirkung

Mit der Produktserie HYPOGEN hygiene steht ein multifunktionales Produktspektrum an hypoallergenen Hygiene- und Desinfektionsmitteln bereit. Diese erfüllen den genannten Anforderungskatalog voll und vereinen maximalen Anwendungskomfort, hoch effiziente Wirkungsweise und maximale Verträglichkeit.

HYPOGEN hygiene wird insbesondere eingesetzt im:

  • Friseur- & Kosmetikwesen
  • Lebensmittel- & Küchenbereich
  • Hotellerie & Gastronomie
  • Messe-, Kongress- & Veranstaltungswesen

… und selbstverständlich überall im Alltag.

Wirkungsweise:

HYPOGEN Hygiene- und Desinfektionsmittel basieren auf Biopolymeren. Aus dem Rohstoffportfolio der bpc specialties kommen hier spezielle Chitosan-Biopolymerkomplexe zum Einsatz. Neben der sofortigen Desinfektionswirkung der hoch effizienten antimikrobiellen Wirkstoffe der Produkte bieten diese einen besonders langanhaltenden Schutzeffekt: Basierend auf dem biomimetisch abgeleiteten, d.h. der Natur nachempfundenen Biopolymerkomplex bildet sich je nach Anwendung auf Haut, Haar sowie Oberflächen aller Art ein nicht spürbarer und nicht sichtbarerer Mikrofilm. Dieser Mikrofilm sorgt dafür, dass Haut, Haar oder Oberflächen über Stunden mit einem antimikrobiellen Schutz ausgerüstet sind. Auf diese Weise bietet HYPOGEN hygiene eine sofortige sowie langanhaltende Wirkung bezüglich:

  • bakterizider Eigenschaften,
  • fungizider Eigenschaften,
  • viruzider Eigenschaften.

Somit wirkt HYPOGEN breitbandig und hoch zuverlässig gegen Viren, Bakterien und Pilze. Die antimikrobielle Wirkung wurde wie folgt nach ISO DIN EN Norm getestet:

Test:

Beschreibung:

DIN EN 1500

Anwendungstest in vivo Handdesinfektion – Keimreduktion

DIN EN 14348

Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika – quantitativer Suspensionstest zur Bestimmung der mykobakteriziden Wirkung (Tuberkulose) chemischer Desinfektionsmittel in der Humanmedizin, einschließlich Instrumentendesinfektionsmitteln.

DIN EN 13727

Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika – quantitativer Suspensionstest zur Bestimmung der bakteriziden Wirkung in der Humanmedizin

DIN EN 13624

Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika – quantitativer Suspensionstest zur Bestimmung der fungiziden oder Anti-Hefe-Wirkung in der Humanmedizin.

DIN EN 14476

Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika – quantitativer Suspensionstest zur Bestimmung der viruziden Wirkung in der Humanmedizin

Das Robert Koch Institut (RKI) und der Verbund für Angewandte Hygiene e.V. (VAH) haben die Desinfektionsmittel der HYPOGEN hygiene-Linie geprüft, anerkannt und gelistet (online mit Q2 2021):
>>> zur offiziellen VAH-Liste

Die gesamte Linie ist somit für den medizinischen Sektor in Deutschland und Österreich anerkannt.

Die medizinische Nutzung in Österreich ist der VAH-Listung folgend über Österreichische Gesellschaft für Hygiene, Mikrobiologie und Präventivmedizin (ÖGHMP) zugelassen:
>>> zum Expertisen-Verzeichnis der ÖGHMP

Verträglichkeit:

HYPOGEN Hygiene- und Desinfektionsmittel sind hypoallergen und somit auf einen Langzeit- sowie Dauereinsatz ausgerichtet. Alle Produkte sind dermatologisch getestet. Hierzu wurden spezielle TEWL-Tests auf der Haut durchgeführt:

Parameter: HYPOGEN [g/h/m2]: Control [g/h/m2] : Referenz [g/h/m2]:
Vor Applikation 13,1
Direkt nach Applikation 13,6 30,4 34,7
1h nach Applikation 13,5 23,2 25,1

Fazit: Je niedriger der TEWL-Wert nach der Desinfektionsbehandlung der Haut ist umso weniger wird die Haut irritiert. Im Vergleich zu einer rein alkoholbasierten Marktreferenz (herkömmliches Marken-Desinfektionsmittel) zeigt sich, dass die Haut nahezu keine Veränderung erfährt, was ein Beweis für die sehr gute Verträglichkeit von HYPOGEN Hygiene- und Desinfektionsmitteln auch bei Daueranwendung ist.

Filmbildung:

Der Grund für die nachhaltige Wirkung und gleichsam sehr gut Verträglichkeit ist der Mikro-Biopolymerfilm, welche eine besondere Eigenschaft der Wirkungsweise von HYPOGEN Hygiene- und Desinfektionsmittel darstellt. Die anstehende mikroskopische Aufnahme visualisiert die Coatingwirkung des nicht spürbaren und nicht mit bloßem Auge sichtbaren Mikrofilms auf einer Hautoberfläche im Vergleich zu herkömmlichen, rein auf Alkohol basierenden Desinfektionsmitteln:

Filmbildung


Nachhaltigkeit, langanhaltende Wirkung:

Die Nachhaltigkeit, d.h. der langanhaltende Schutz dieser Art der alkoholfreien Desinfektion wurde unter anderem auch durch Feldversuche nachgewiesen.

Feldversuch – Keimbelastungstest Einkaufskörbe

An Einkaufskörben wurde die Gesamtkeimbelastung beim Einkauf untersucht. Die Einkaufskörbe wurden mit HYPOGEN hygiene im Vergleich zu einer Marktreferenz auf rein alkoholischer Basis (konventionelles Marken-Desinfektionsmittel) desinfiziert. Im Anschluss wurden die Einkaufskörbe mehrfach (bis zu 3 Durchläufe) an Kunden übergeben und im Anschluss die Keimbelastung bestimmt:

Das Fazit: Selbst nach drei Durchläufen bietet HYPOGEN einen hinreichenden Schutz im Vergleich zur rein alkoholische Marktreferenz, wo bereits nach einem Durchgang keine Prävention mehr gegeben ist. Bei einer Behandlung von Oberflächen bei anschließend unterschiedlicher, händischer Kontaktintensität ist zu erkennen, dass bei Anwendung von HYPOGEN hygiene im Vergleich zu klassischen, alkoholischen Desinfektionsmitteln eine deutlich nachhaltigere Wirkung zu erkennen ist. Dies ist bedingt durch den Mikrofilm, der auf der Oberfläche verbleibt. Alkoholische Desinfektionsmittel wirken nur für den Moment: Nach Verdunsten des Alkohols ist die behandelte Oberfläche sehr schnell wieder kontaminationssensibel (innerhalb von Minuten).

Die Produktserie HYPOGEN hygiene besteht aus folgenden gebrauchsfertigen Hygiene- und Desinfektionsmitteln: